Kieferorthopädie Haupt - Praxis für ganzheitliche Kieferarthopädie

Startseite

Praxis & Team
Gesamtheitliche
Kieferorthopädie
Ganzheitliche
Kieferorthopädie
Behandlung
Schwerpunkte
Kontakt/Anfahrt
Impressum

... HAUPTsache gesund

... gesund                  
beginnt
                  im Mund
d

 

 

 

 

Behandlungsbeginn

Beratung

Diagnose

Applied Kinesiology

Prophylaxe

Erwachsene

Diagnose

Bei Behandlungsbedürftigkeit wird ein ausführlicher Befund (Anfangsdiagnose) erhoben. Die Zwischendiagnose gibt Auskunft über den Stand der Behandlung. Mit der Schlußdiagnose wird das Ergebnis dokumentiert und die Wirksamkeit der Behandlung dargestellt.

Fotografieren der Zähne und des Gesichts zur Dokumentation und Auswertung

Abformung der Zähne und Kiefer: An Hand dieser Gipsmodelle ist eine exakte Analyse der Zahn- und Kieferstellung möglich.


Anfangsdiagnosemodell                          Schlussdiagnosemodell


Röntgenübersichtsaufnahme
mit geringer Strahlendosis.
Die Aufnahme informiert über die Anzahl der Zähne, deren Lage, über die Anatomie der Kiefergelenke, Kieferhöhle, Kiefer und eventuelle Besonderheiten.
Die geringe Strahlenbelastung entspricht in etwa der, welcher man infolge der Höhenstrahlung auch im Verlauf eines vierstündigen Urlaubsfluges ausgesetzt ist.


Das Fernröntgenseitenbild ist eine Röntgenaufnahme des Kopfes von der Seite.
Es erlaubt Aussagen über die Stellung der Zähne, die skelettalen Verhältnisse, wie die Lage des Ober- und Unterkiefers im Schädel, die Richtung des Schädelwachstums und den Gesichtsprofilverlauf.

Beim Vergleich der Fernröntgenseitenbilder von unterschiedlichen Zeitpunkten kann man sehen, wie sich die Schädelknochen sowie die Zahnstellung verändert haben und wie die Behandlung gewirkt hat.

Die Wachstumsanalyse analysiert das voraussichtliche Wachstum des kindlichen Schädels und Gesichtes. Dies ist insofern von Bedeutung, dass die Zähne und Kiefer in enger nachbarschaftlicher und funktioneller Beziehung zu den anderen Skelettstrukturen dieses Körperabschnitts stehen, wie auch zu den Muskeln und Weichteilen dieser Region. Um das Wachstum und deren Veränderungen bei der kieferorthopädischen Planung stärker berücksichtigen zu können, ist die Wachstumsanalyse bei der Anfangsdiagnose wichtig.

Das Ziel ist dabei, skelettale Fehlentwicklungstendenzen rechtzeitig zu erkennen und Wege zu ihrer positiven Beeinflussung zu finden. Hierdurch sowie durch die Steuerung des Zahndurchbruchs sollen die Chancen, dass die bleibenden Zähne eine regelmäßige Aufstellung finden, optimiert werden.
Das Wachstum des Gebisses endet regulär mit dem Ende des Wechsels vom Milchgebiss zum bleibenden Gebiss, das ist meist in einem Alter von etwa 14 Jahren. Dieser enge Bereich ist damit definiert. Die umgebenden Strukturen sind veränderten funktionellen Einflüssen noch bis mindestens zum Ende des Längenwachstums (Alter 16-19 Jahre) ausgesetzt.

Klinische und instrumentelle Funktionsanalyse für ein optimales Behandlungsergebnis!
Die Funktionsanalyse ist eine Methode der zahnmedizinischen und kieferorthopädischen Befunderhebung, Behandlungsvorbereitung und Therapiekontrolle, bei der präzise Werte über die Lage Ihrer Kiefer im Schädel, über die Bewegung der Kiefergelenke und die Stellung Ihrer Zähne zueinander erhoben werden.
Dieses Verfahren hat sich bewährt, denn nur präzise erfasste Daten ermöglichen eine analytisch exakte Bewertung der individuellen Mund- und Kiefersituation. Die Ergebnisse der klinischen und instrumentellen Funktionsanalyse bilden eine Grundlage für den angestrebten Behandlungserfolg.

Darüber hinaus ist es aufgrund der ermittelten anatomischen Gegebenheiten möglich, eventuellen Belastungsschäden, z. B. Spätschäden in den Kiefergelenken, vorzubeugen.

Nach der Auswertung aller Unterlagen wird ein kieferorthopädischer Heil- und Kostenplan erstellt.
Dieser ist Grundlage für die Behandlung.
Diagnose, Therapie sowie die Kosten werden mit den Eltern besprochen.

^ nach oben

Dipl.-stom. Angela Haupt - Fachzahnärztin für Kieferorthopädie - 83052 Bruckmühl - Kirchdorfer Straße 9 - Tel.: 08062 / 79710 -  info@cgk-haupt.de